| Ausbildung

| Termine

| Ergebnisse

| Berichte

| Wir

| Service

Berichte 2016
Begleithundeprüfung Teil A + B am 12.06.2016 in Willich

Nach vielen Wochen intensiver Vorbereitung standen mein Golden Balou und ich nun auf dem Trainingsgelände in Willich um endlich, endlich zu zeigen was wir gelernt hatten. Mit uns waren noch 9 andere Teams aus Mensch mit Golden, Labbi oder Flat am Start. Die Anspannung war uns Menschen deutlich anzumerken. Da waren die freundlichen Ansprachen des Sonderleiters Stefan Schlamp, der Richterin Dietlinde Titt und der Richteranwärterin Caro Koch gut geeignet, um die Nervosität etwas runter zu fahren. Frau Titt erklärte, dass sie Wert darauf lege, ein Team zu sehen und dass sie nach jedem Prüfungsdurchgang immer eine kleine Zusammenfassung des Gesehenen mit Tipps etc. geben würde, um die Teams dadurch vielleicht auch weiter zu bringen.

Alle Aufgaben wurden dann jedem nochmal vor dem Start genau erklärt. So vorbereitet sind wir zwei dann los. Ich versuchte, alles auszublenden, mich nur auf meinen Hund zu konzentrieren, ihm Sicherheit zu geben und dafür meine eigene Angespanntheit, die einen guten Grund hatte, zu unterdrücken. Das wir hier gestartet sind, war nämlich vor zwei Monaten gar nicht abzusehen. Wir hatten unsere erste BHP nicht bestanden und ich war an einem Punkt, an dem ich alles hinschmeißen wollte. Dass ich es nicht getan habe, lag an unserer Ausbilderin Kerstin Winkler, die mit Engelszungen auf mich eingeredet hat und in den darauf folgenden Wochen das Training für uns beide immer wieder so angepasst hat, dass wir Fortschritte machen und ein wirkliches Team werden konnten und an meinen tollen TrainingspartnerInnen in unserer Gruppe, die mich nicht gehen lassen wollten. Euch allen nochmal ein ganz großes Dankeschön dafür! Ja, und Balou? Der belohnte mich mit so guter Mitarbeit, dass ich es immer noch nicht so ganz fasse. Er war einfach nur große Klasse.

Aber das war nicht alles an diesem Tag, was in Erinnerung bleiben wird. Da war Emma, die als jüngste Starterin (14 Jahre!) mit Malou eine großartige Leistung zeigte. Da war das Gänsehautfeeling, als Jessica mit Summer als Letzte aus unserer Trainingsgruppe die Prüfung bestanden hatte und tosender Beifall aufbrandete. Überhaupt hat jeder für jeden -egal ob bekannt oder unbekannt- mitgefiebert und sich gefreut, wenn wieder ein Team bestanden hatte (was übrigens alle getan haben). Es war ein toller Zusammenhalt, den auch die Richterin lobend erwähnte, ebenso wie die gute Vorbereitung aller Teams durch die AusbilderInnen.

Nach einer Mittagspause mit Mitbringbuffet, ging es zum Teil B für alle Gespanne in ein nahe gelegenes Gewerbegebiet, wo wir im strömenden Regen -nachdem es am Morgen während der Prüfung glücklicherweise trocken geblieben war- auch diesen Teil alle bestanden haben. Da bei diesem Wetter keine „fremden“ Menschen unterwegs waren, hat die Gruppe mit allen Hunden die notwendigen Verleitungen gestellt. Da noch ein Team nur zum Teil B gekommen war und einen Besuchshund mitbrachte und außerdem die Verleithündin des Tages (Anni) mit dabei war, gingen da dann mal eben 13 Retriever auf engen Raum ohne jegliche Aufregung spazieren. Auch dies fand Frau Titt absolut bemerkenswert. Unsere Retriever sind einfach Spitze!

Nun bleibt mir noch Dietlinde Titt und Caro Koch für das faire, immer mit aufmunternden Worten oder auch mal einem Scherz begleitete Richten und Stefan Schlamp für die nicht unerhebliche Arbeit des Sonderleiters zu danken. Ein großer Dank gilt auch Jörg Marquardt, der wieder dafür sorgte, dass die benötigte Gruppe immer startklar war und allen, die bei der Gruppe für die anderen mitgewirkt und mitgedacht haben. Und natürlich Alexandra Kaminski und Anni, die den ganzen Tag für uns als Verleithundteam zur Verfügung standen. Danke für einen tollen Tag und Auf Wiedersehen!

Claudia Gelbke mit Everlasting love Balou of Golden Cuties


Begleithundeprüfung Teil A am 03.04.2016 in Willich

Der Vorbereitungskurs war schon weit vor den Sommerferien beendet – und irgendwie haben wir gar nicht mehr so richtig an die eigentliche Prüfung gedacht. Und dann kam die Mail von Sylvia mit der Info zum angesetzten Prüfungstermin. Ein kurzes Überlegen, ob ich dies jetzt nicht lieber auf nächstes Jahr verschieben sollte, da unsere Konsequenz hinsichtlich BHP-Training doch schwer nachgelassen hatte in den letzten Wochen….. Aber ich gab mir einen Ruck und hab mich und meinen Toller Silvan angemeldet.

Am 24.10. trafen morgens um 9:00 Uhr die sechs gemeldeten Teams auf dem Trainingsgelände der BZG Düsseldorf in Willich ein. Wir haben uns sehr gefreut, wenigstens zwei Trainingsteams aus dem Vorbereitungskurs wiederzutreffen aber auch, neue nette Bekanntschaften machen zu können. Nach den üblichen Anmelde-Formalitäten, einer sehr herzlichen Begrüßung durch den Sonderleiter Thorsten Helmrath (ergänzt durch einen kleinen Exkurs: Wie fülle ich Anmeldeformulare aus?) erklärte uns Helmie Habeth, die Richterin, was sie von uns erwartet und ermunterte uns, sie solange mit Fragen zu löchern, bis wir wirklich sicher sind, alle Aufgaben genau verstanden zu haben. Ich fühlte mich noch ziemlich entspannt.

Dann ging es los. Um das erste Team nicht zu stören (wir hatten Startplatz Zwei), habe ich mit Silvan das Gelände verlassen, um ihm noch ein wenig Bewegung und Ablenkung zu gönnen und die ein oder andere Fuß-Übung in Erinnerung zu rufen – oder doch eher mir??? Aber es war dann doch gefühlt eine ziemlich lange halbe Stunde, bis endlich die letzte Aufgabe des ersten Teams durch den Schuß angekündigt wurde. Nun marschierten wir Zwei zum Startpunkt – und ich war gar nicht mehr entspannt. Dies war dann wohl auch deutlich bei der ersten Aufgabe – Leinenführigkeit – zu sehen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Helmie, die mir mit ihrer ruhigen und freundlichen Art sehr geholfen hat, wieder lockerer zu werden. Und Silvan war einfach klasse – er hat meine Unsicherheit ja auch gespürt, aber hat die Übungen trotzdem souverän gemeistert. Wie souverän, habe ich so richtig erst am Ende des Prüfungstages realisiert. 74 Punkte – bestanden! Was bin ich stolz auf ihn.

Wunderschön ist, dass alle Teams erfolgreich waren.

Nochmals herzlichen Glückwunsch.

Es war trotz aller Anspannung ein sehr angenehmer Prüfungstag. Dafür haben neben Thorsten und Helmie noch die weiteren guten Geister – Birgit und Sylvia – gesorgt, die konsequent darauf geachtet haben, dass für alle Teams gleiche, faire Bedingungen herrschten. Danke auch an Euch beide. Der Prüfungstag ging schließlich nach einem gemütlichen, ausgiebigen Austausch am gemeinsam bestückten Buffet (und bestimmt 100 WhatsApp-Nachrichten an Familie und Freunde) zu Ende.

Sabine Hennes mit Silvan


 

|Home

| Impressum